Babyspielzeug & Kinderspielzeug

Eltern und Großeltern geben jährlich Millionen für Baby- und Kinderspielzeug aus.  Besonders hoch ist die Steigerung bei hochwertigem Spielzeug für die Jüngsten. Die Geburtenrate geht zwar weiter zurück, doch die Ausgaben für die Kinder bleiben auf weiterhin hohem Niveau. Für die unter Dreijährigen (O bis 2 Jahre) wurden im vorigen Jahr 486 Millionen € ausgegeben. Das sind im Durchschnitt 241 €/ Kind. Mit dieser Investitionssumme in Kinderspielzeug nehmen die Konsumenten Deutschlands nach den Engländern und Franzosen den Platz 3 ein. Obwohl im Allgemeinen der Online-Handel stark wächst, funktioniert das Geschäft mit Baby- und Kinderspielzeug nur bedingt. Die meisten Eltern möchten noch das Spielzeug persönlich in den Händen halten, bevor es an die Kleinen weiter gegeben wird. Für den Kauf per Klick spricht das Sortiment an Baby- und Kinderspielzeug, was den Kunden unter anderem auf www.outlet4minis.de angeboten wird und nach eingehender Begutachtung online erworben werden kann.

Verwendung von gesundheitlich unbedenklichen Materialien

Für Eltern, die besonderen Wert auf die Qualität des Spielzeugs für die Kleinen achten, stehen sowohl die Sicherheit der Produkte als auch die Verwendung von gesundheitlich unbedenklichen Materialien zur Fertigung des Spielzeugs im Vordergrund. Zur Förderung der Entwicklung der Babys und Kleinkinder soll das Spielzeug nicht nur schadstofffrei und von hoher Qualität sein, sondern auch innovativ und kindgerecht. Das praktische Baby-und Kinderspielzeug soll auch zusätzlich als Lernmittel geeignet sein. Den Trend für das Baby- und Kinderspielzeug erfahren die Spielzeughändler auf der Global Toy Conference. Experten sind weltweit permanent auf der Suche nach neuen Trends in der Spielwarenbranche. In Deutschland kann man die Neuigkeiten im Bereich der Spielwaren auf der Nürnberger Spielwarenmessen begutachten.

Der ToyAward für innovatives Baby- und Kinderspielzeug

Mit der international anerkannten Auszeichnung ToyAward werden jährlich die Messe-Neuheiten prämiert. Entscheidende Kriterien für die Jury sind der Innovationsgrad des Produktkonzepts und die Kreativität der Spielidee, die sich von anderen Produkten abhebt und die Leistungsfähigkeit der Branche für Baby- und Kinderspielzeug demonstriert. Die Auszeichnung ist für den Konsumenten eine wertvolle Hilfestellung zur Kaufentscheidung.