Kuscheltiere – kleine und große Lieblinge für Kinder

StofftiereGenerationen vor uns haben schon mit ihnen gespielt, mit ihnen gekuschelt und sie gehegt und gepflegt – Kuscheltiere. Babys bekommen meist als erstes Spielzeug einen weichen und flauschigen Begleiter an die Seite. Die Sammlung der Kuscheltiere wird mit zunehmendem Alter größer. Sogar Jugendliche und junge Erwachsene können sich von manchen Lieblingsstücken nicht mehr trennen. Andere beginnen in späteren Lebensjahren eine richtige Sammelleidenschaft zu entwickeln. Man muss diese kleinen und großen Lieblinge einfach gernhaben.

 

Verschiedene Tiere erfreuen die Herzen

Der bekannteste Vertreter der großen Tiervielfalt ist der Bär. Wer kennt nicht den Ausdruck „Teddybär“ oder einen berühmten Namen wie „Steiff“. Die Schar der Tiere erstreckt sich über Hasen, Hunde, Elefanten, Löwen, Fische, Tiger, Affen und Katzen bis hin zu Fabelwesen, wie beispielsweise Drachen. Derzeit im Trend und heiß begehrt ist alles was mit Einhörnern zu tun hat. Da darf natürlich ein Einhorn-Kuscheltier nicht fehlen. Diese gibt es in verschiedensten Farben und Größen zu erwerben. Wer noch auf der Suche nach so einem Tierchen ist, kann unter anderem bei einhorn-kuscheltier-xxl.de vorbeischauen. Vielen Mädchen sind besonders in die rosafarbenen Einhörner verliebt. Egal welches Tier oder Wesen es als Kuscheltier ins Kinderzimmer geschafft hat – alle sind liebenswerte Begleiter für Kinder jeden Alters.

Auf Qualität achten

Bei Kuscheltieren ist es wichtig auf die Verarbeitung und die gesamte Qualität zu achten. Für Babys und Kleinkindern sollten keine Kuscheltiere mit angeklebten Augen oder anderen sich lösenden Teilen gekauft werden. Gerade Babys nehmen noch alles gerne in den Mund, wodurch sich diese Kleinteile lösen und verschluckt werden könnten. Neben diesem Aspekt ist es wichtig, auf Prüfsiegel zu achten, besonders wenn es um die schadstofffreie Verarbeitung geht. Riecht ein Stofftier zum Beispiel stechend nach Chemie sollte man die Finger davon lassen. Einen Blick auf die Nähte zu werfen ist ebenso empfehlenswert. Alles sollte straff und dicht verschlossen sein, damit nicht gleich nach den ersten Härtetests das Innenleben des Kuscheltiers nach außen dringt. So hat man lange Freude und Spielspaß mit dem Lieblingsstück.

Schlagwörter: ,