Kinderpartys planen und gestalten

 

Es braucht nicht unbedingt einen bestimmten Anlass, um eine Kinderparty zu veranstalten. Warum nicht einfach mal eine Party in den Ferien ausrichten? Wer einen Garten hat, kann diesen optimal nutzen. Etwas Kreativität und Einfallsreichtum ist notwendig, damit es für die Kinder ein riesiger Spaß wird.

Was ist möglich?

Je nach Anzahl der Gäste und dem Platz der zur Verfügung steht, ist sehr vieles möglich. Vielerorts kann man sich Hüpfburgen, Trampolins oder Zelte ausleihen. Kommen die Eltern mit zur Party, können Biertische und Bänke mit aufgestellt werden. Wer möchte kann ein Motto für die Party aussuchen. Beliebt sind bei den Kleinen oft Indianer oder Cowboys.

Es gibt eine Menge Spiele, die mit mehreren Kindern möglich sind. Im Garten können Dinge versteckt werden, die dann gesucht werden müssen. Oder es werden Aufgaben gestellt, die die Kleinen dann Lösen sollen. Winkt dann noch ein kleiner Gewinnerpreis, macht es das ganze noch aufregender. Die Kinder können auch etwas zusammen gestalten. Ein großes, weißes Stofflaken kann beispielsweise als riesige Leinwand dienen, die nach Herzenslust bemalt werden darf.

Snacks und Getränke

Vom Spielen und rumtollen bekommt jeder irgendwann Hunger und Durst. Würstchen, Wurstbrote oder Frikadellen sind ein gern genommener Partysnack. Diese müssen jedoch nicht langweilig auf dem Teller liegen. Kreiert man kleine Gesichter oder lustige Figuren, haben die Kinder auch noch beim Essen einen großen Spaß. Wem hier die Ideen fehlen, kann sich in Zeitschriften oder im Internet Anregungen holen. Eine Kinderbowle mit Früchten ist schnell zubereitet und ist mal etwas anderes. Das Staunen der Kinderaugen zu sehen, entlohnt dann für jede Mühe.

 

Schlagwörter: ,