Rodelspass mit Schlitten, Bob und Co

Kaum fallen die ersten zarten Flocken, holen die meisten Kinder schon voller Vorfreude ihre Schlitten und Bobs aus dem Keller. Eine flotte Rutschpartie einen Hügel hinab ist für die Kleinen eine riesige Freude. Bunte Bobs und urige Holzschlitten haben dann wieder Hochsaison.

Holzschlitten haben Tradition

Der gute alte Holzschlitten ist heute immer noch beliebt. Opas und Omas erzählen heute noch ihren Enkeln und Urenkeln von den Zeiten, als sie selber noch mit dem Holzschlitten von Hügeln und Bergen heruntergefahren sind. Verschiedenste Ausführungen sind in Geschäften und Onlineshops erhältlich. Auch Zubehör wie Zugleinen und Rückenlehnen gibt es zu kaufen. Damit auch die Kleinsten auf dem Schlitten halt finden, ist eine Rückenlehne zu empfehlen. Mit einer Zugleine können Eltern ihre Kinder mit dem Schlitten ziehen. Wer also seinen Schlitten noch „aufrüsten“ möchte, kann sich jetzt sein Zubehör noch dazukaufen.

Bobs mit vielen Extras

Die bunten Bobs sind bei jeder Rodeltour mit dabei. In den unterschiedlichsten Farben und Formen sind diese erhältlich. Sogar Modelle, die einem Schneemobil gleichen, werden für die Kleinen angeboten. Mit Lenkrad und Bremse ausgestattet flitzen die Bobs den Hügel hinab. Die Klassiker in Rot, Gelb oder Grün sind immer noch die meist gekauften. Einfach hineinsetzen und ab geht die Post. Auch hier sind meist noch Zugleinen angebracht.

Wer sich noch nach einem Schlitten, einem Bob, einem Rutschteller oder gar nach Skiern und Schlittschuhen umsehen möchte, kann gerne auf mein-spielzeug-shop.de vorbeischauen. Hier findet man die aktuellen Winterangebote für Groß und Klein.

 

 

Schlagwörter: , ,

Related Post

Spielzeugverpackung – Spielzeuge richtig verpacken für den Versand

Eine richtige und gute Spielzeugverpackung spielt beim Versand eine entscheidende Rolle, denn sie soll vor etwaigen Beschädigungen durch äußerliche Einwirkungen schützen und die zu befördernde Ware sicher an Ihren Ort

Geburtskarten individuell gestalten

Ein neuer Erdenbürger ist ein großes Ereignis für die gesamte Familie, das natürlich entsprechend gewürdigt wird. Doch zunächst einmal müssen auch weit entfernte Verwandte und Bekannte über die Ankunft des

Die Rückkehr zum realen Spiel

Schon in den 1970er Jahren wurden die ersten Computerspiele für das Wohnzimmer zugänglich. Die Lust am virtuellen Spielen begann mit „Pong“, einer einfachen und zweidimensionalen Tennissimulation, bei der sich die