Schulkinder brauchen zum Lernen den richtigen Stuhl

Mit immer wieder neuen Erkenntnissen aus der Lernforschung zum Thema Kinder und Lernen, sollen Schülern Hilfestellungen und Tipps gegeben werden, wie man richtig lernen kann. Es werden die Ursachen für richtiges oder falsches Lernen bei der Zeiteinteilung, beim Arbeitsmaterial und dem Lern-Typ gesucht. Bei diesen Studien wird oft übersehen, dass Schulkinder, egal in welcher Schulart und Schulstufe, nur dann gut lernen, wenn es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen. Dazu gehört natürlich genügend Schlaf, um ausgeruht am Schulunterricht teilzunehmen. Weiterhin ist für das Lernen sowohl in der Klasse der Schule, als auch zuhause ein störungsfreies Umfeld und Ordnung am Schreibtisch notwendig. Um konzentriert und effektiv arbeiten zu können, brauchen Schulkinder den richtigen Stuhl. In den Schulen sollte ein vernünftiger Stuhl für Schulkinder schon nach geltenden Vorschriften obligatorisch sein.

Normgerechte und sicherheitsgeprüfte Stühle

Zum optimalen Lernen sollte der Schüler bestimmte Rahmenbedingungen einhalten. Der Unterricht und die Erledigung der Hausaufgaben finden überwiegend im Sitzen statt, daher ist sowohl in der Schule als auch zuhause der richtige Stuhl unverzichtbar. Im Sitzen wird die Rückenmuskulatur einseitig belastet und die Lendenwirbelsäule entgegen ihrer natürlichen Biegung verformt. In den Schulen ist es Pflicht, normgerechte und sicherheitsgeprüfte Tische und Stühle zu verwenden, die der Körpergröße des jeweiligen Schülers angepasst sind. Um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen, ist die Anpassung der Stühle für die Schüler im Rahmen der Gesundheitsfürsorge die originäre Aufgabe der Schulleitung und Lehrkräfte.

Sitztiefe, Sitzhöhe und Beinfreiheit

Für den richtigen Stuhl zum optimalen Lernen in der Schule und zuhause gibt es einige Faustregeln, die zu beachten sind. Bezüglich der Sitzhöhe des Stuhls muss gewährleistet sein, dass der Schüler mit beiden Füßen den Boden vollständig berühren kann. Die Sitztiefe ist optimal, wenn Kniekehle und Unterschenkelrückseite die Vorderkante der Sitzfläche nicht berühren. Es muss genügend Beinfreiheit zwischen Tischunterbau und Oberschenkel vorhanden sein.

Schlagwörter: ,