Kinder in ihrer Kreativität fördern

Spielen bietet Kindern eine Möglichkeit in ihrer Kreativität zu wachsen. Schon früh fangen die Kleinen an Bauklötze zu stapeln und Türme zu bauen. Auch Malstifte werden gerne benutzt um bunte Bilder zu malen. Erst sind es vielleicht nur Linien und Kreise, aber mit der Zeit kann man dann die ersten Männchen und Blumen erkennen. Beim Spielen mit Puppen erfinden die Kleinen oft ganze Geschichten, die sie begeistert ausbauen. Eltern und Großeltern werden mit ins Spiel integriert und man ist erstaunt, was den Kleinen alles einfällt.

Je älter ein Kind wird, desto größere Herausforderungen sucht es. Bastelsets mit Vorlagen bieten verschiedene Möglichkeiten Kreativ zu sein. Ein selbstgebauter Lenkdrachen oder ein kleines Schiff, das man dann schwimmen lassen kann, begeistern oft die Jungs. Steckbausteine, aus denen ganze Konstruktionen gebildet werden können, lassen auch Vaterherzen höherschlagen.

Viele Kinder sind auch musikalisch interessiert. Die erste Spielzeugflöte wird nicht mehr aus der Hand gegeben und der Kochtopf muss als Trommel dienen. Spielzeuginstrumente sind oft der Einstieg für ein richtiges Instrument. Ob Klavier oder Flöte, Akkordeon oder Gitarre, schnell wird sich herausstellen, für was das Kind begeistert ist. Musikunterricht bringt schnell Klarheit darüber, ob das Kind wirklich musikalisch begabt und begeistert ist, oder ob nur eine Anfangsbegeisterung vorliegt. Deshalb sollten zuerst Leihinstrumente genutzt werden. Sollte das Kind dann den Musikunterricht aufgeben, kann das Instrument zurückgegeben werden.

 

Schlagwörter: , ,