Das Kinderspiel reformiert

In fast jedem deutschen Haushalt ist ein Computer vorhanden. Nicht nur die Erwachsenen nutzen den Computer, sondern auch immer mehr Kinder.

Die ursprünglichen Funktionen, wie Daten- und Textverarbeitung haben schon lange ausgedient. Heute widmet man sich dem Zeitvertreib zum Beispiel durch Onlinespiele. Und dies nutzen natürlich auch gerne Kinder.

Ein online Spiel bezeichnet eine virtuelle Szene die per Computer vollzogen wird, dabei wird das Internet genutzt. Online bezeichnet dabei den Status, dass der Benutzer auch am Internet angeschlossen ist. Die Vielfalt von Onlinespielen ist sehr umfangreich und reicht vom Lernspielen bis zu Unternehmen, die von Kindern geführt werden, aber auch Abenteuerspielen. Dabei wird Allgemeinwissen, aber auch Organisation vermittelt und erlernt.

Wie können Kinder online Spiele spielen?

Onlinespiele sind grundsätzlich möglich mit Stationen, die ans Internet angeschlossen sind. Meist werden Figuren über die Tastatur oder die Maus bedient. Eine Anmeldung ist nicht gefordert und Onlinespiele gratis.

Was sollten Kinder online spielen?

Ratsam sind Onlinespiele mit pädagogischem Effekt. So gibt es Onlinespiele bei denen Kinder lernen wie man zählt, rechnet oder auch liest. Für größere Kinder sind Onlinespiele zu empfehlen, die das Allgemeinwissen stärken und auch Sozialkompetenzen. Eltern sollten sich vorher die Internetseiten genau anschauen ud darauf achten, dass die Onlinespiele gewaltfrei sind. Weiterhin auch das Onlinespiele gratis sind.

Empfehlenswert für Kinder bei Onlinespiele-Portalen ist die Internetseite www.onlinespiele.me. Dort kann das Kind wählen zwischen acht verschiedenen Kategorien, wie Actionspiel, Denkspiel, Mädchenspiel und so weiter. Das Portal erweitert dabei von Tag zu Tag sein Angebot und ist dadurch sehr unterhaltsam. Eine Anmeldung ist dabei nicht nötig und die Spiele stehen kostenlos zur Verfügung.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei und testen Sie das vielfältige Angebot zusammen mit Ihren Kindern.

Schlagwörter: